StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 We used to be Friends - but now we're Strangers

Nach unten 
AutorNachricht
Matthew Rogers

avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 23.07.17

BeitragThema: We used to be Friends - but now we're Strangers   So 23 Jul - 19:54



- We used to be Friends - but now we're Strangers -


EINLEITUNG: Matt ist ein Werwolf, aber das nicht von Geburt an. Eigentlich war sogar geplant, dass er Jäger wird, aber er hat nie so wirklich verstanden, was so böse an den Wesen ist. Sein bester Freund von früher kennt ihn noch als George Steinmetz und als einen freundlichen Jungen. Jetzt ist Matt zwar immer noch der freundliche Kerl, aber hat auch so seine Ecken und kannten. Angefangen mit seiner "Amnesie", die er eigentlich schon längst überwunden hat, aber es nicht verrät. schließlich sollen seine Eltern ihn nicht finden. Doof nur, wenn man über den eigentlich besten Freund stolpert und dann in seiner Rolle bleiben muss. Aber man kann ja wenigstens versuchen, einfach nur freundlich zu ihm zu sein, wie zu jedem anderen, und mal sehen, ob er es überhaupt bemerkt, mit wem er spricht. Mit etwas Sport kann sich Matt vielleicht ja auch ablenken, so wie er es sonst immer tut, wenn ihn mal wieder irgendwer wegen seiner Narben oder seiner Vergangenheit nervt. Hauptsache, ruhig bleiben und sich nicht verraten.


The known Face from the Past
Name freigestellt • 17 Jahre • ehem. bester Freund • Schüler


Der siebzehnjährige Werwolf hatte es garantiert nicht leicht. Seine Eltern waren nicht gerade die Reichsten und als Ältester musste er natürlich auch immer auf die jüngeren Geschwister aufpassen. Aber egal, wie nervig sie waren, Familie ist Familie und er hat sie sehr gern. Früher hat er gerne mal mit seinem besten Freund in ihrem Versteck übernachtet. Da gab es immer einiges zu erzählen. Und wenn es nur Geschichten darüber war, wie sie sich ihre Zukunft vorstellten. Schade, dass das wohl jetzt nicht mehr möglich ist, oder? Denn da hatte sich doch glatt der beste Freund auch als ärgster Feind herausgestellt. Kommt der einfach so mitten in der Nacht vorbei gelaufen und sagt einem, dass man ihm aufgetragen hat, seinen kleinen Bruder umzubringen! Also bei aller Liebe, da darf man auch mal wütend werden. Aber irgendwie bereut man es dann doch, dass man seinen Freund verprügelt, gejagt und dann auch noch gebissen hat. Und dann hört man auch noch tags darauf, dass er bei einem Autounfall ums Leben gekommen sei. Aber man kennt ja die Eltern, eiskalte Jäger. Bestimmt hatten die ihre Finger im Spiel. Armer George. Aber wenigstens konnte er einen noch rechtzeitig warnen, dass man mit der Familie abhauen konnte, bevor seine Eltern dem geborenen Werwolf oder seiner Familie etwas antun konnten. Nur leider wurde man zu Nomaden. Seit Georges Tod fand man keine Freunde und man musste eh alle Nase lang weiterziehen. Da darf man doch wohl ruhig sich mal darüber beschweren, dass man einsam ist. Ok, vermutlich vertraut man auch nicht mehr jedem so einfach. Und jetzt ist man auch noch hier in Lekandra gestrandet, wo man aufs Internat gehen soll. Nur zu gut, dass es hier genügend Natur gibt. Da kann man wenigstens mal eine ordentliche Runde joggen gehen. Oder vielleicht auch nur mal lesend unter einem Baum hocken. Oder wie wäre es mit etwas Musik? Früher war man doch sonst nicht so ein Einzelgänger. Man kann ja zumindest den Zimmergenossen mal eine Chance geben. Vielleicht entpuppen sie sich ja doch als ganz nett. Momentmal, der eine da ähnelt George aber verdammt deutlich. Ob er es ist? Könnte doch hinkommen, seine Sachen waren jedenfalls damals nicht mehr in dem Versteck gewesen. Da ist doch gleich die Neugierde geweckt und auf geht es, vorsichtig mal mit ihm zu reden. Wäre doch gelacht, wenn man dem Geheimnis von dem Kerl nicht auf die Schliche kommt. Schließlich hat man auch Ehrgeiz und ein gesundes Selbstvertrauen.

AVATARVORSCHLAG: Alexander Ludwig (Bild), Aramis Knight, Chandler Riggs, Charlie Rowe, Cody Christian, Dylan Minnette, Dylan Sprayberry, Kj Apa, Peyton Meyer, Sebastian Stan, Tom Holland




LETZTE WORTE: Der ehemalige beste Freund von Matt ist eine recht wichtige Person in dessen Leben, daher hätte ich ein paar kleine Bitten.
Es wäre nämlich schön, wenn man sich nur melden würde, wenn man auch wirklich die Zeit dazu hat, den Charakter zu spielen. Den Avatar hätte ich auch gerne hier besprochen. Ich muss nicht einen von denen aus der Liste haben, aber ich hab mir halt ein bisschen was dabei gedacht.
Das Alter muss auch so übernommen werden, genauso der Beruf und das wesen.
Den Charakter kann man aber gerne ausschmücken, wie es einem gefällt. Daher hab ich ja auch nicht explizit geschrieben so und so ist der Charakter, sondern eben diesen etwas lockeren Text, der mehr darauf hinauszielt, was dem Charakter bisher passiert ist/sein könnte und was man noch schreiben könnte.
Für eigene Ideen bin ich auch offen. Also, was Charakter, Avatar und weitere Geschichte mit Matt angeht. Da gibt es ja ziemlichen Spielraum, da man von "Die beiden erkennen sich sofort" bis "Die beiden erkennen sich überhaupt nicht und erst sehr viel später" alles dabei sein könnte.
Die Beiden müssen auch nicht zwangsläufig wieder die besten Kumpel werden, aber sie sollten sich wenigstens verstehen.
An dieser Stelle möchte ich mich dann erst mal bedanken, dass überhaupt soweit gelesen wurde. Bei Interesse einfach hier kurz melden oder mir eine PN schicken. Alles weitere können wir ja dann klären ^^

 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
We used to be Friends - but now we're Strangers
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Waves and says "see you later, my friends"
» Old Friends
» [100Pkt.] Kath Scarlet & Friends
» [100][DF] Tomax & Friends
» Best Friends (RPG mit Matiene)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aurora Internat ::  :: Gesuche :: Männliche Gesuche-
Gehe zu: